Reiseregion Opatija-Rijeka

Nach wenigen Kilometern nach passieren der slowenisch/kroatischen Grenze erreicht Ihr über die A7/E61 die Orte Opatija und Rijeka.

Opatija ist der Ort der am bekanntesten an der nordwestlichen Kvarner Bucht ist. Der Ort besticht durch eine Vielzahl an Gebäuden aus der Habsburg-Ära und ist als Kurort schon seit dem 19. Jahrhundert bekannt. Rijeka ist die größte Stadt an der Kvarner Bucht und das wirtschaftliche Zentrum. Als typischer Urlaubsort ist Rijeka eher nicht bekannt. Falls doch mal schlechtes Wetter angesagt ist, eignet sich Rijeka für Shopping. Die Stadt Rijeka gehörte auch mal zu ungarisch-österreischen Monarchie. Davon zeugen Bauten im Zentrum.
Eigentlich wird Rijeka links liegen gelassen auf den Weg zu den Urlaubsorten und Stränden entlang der Adria. Doch 2020  war die Hafenstadt Kulturhauptstadt gewesen. Einst hatte Rijeka eine blühende Industrie. Nicht zuletzt durch den Schiffsbau. In Rijeka könnt Ihr aber auch Barock- und Renaissancebauten, mit Klassik, Seccessions- und Jugendstil bewundern. Die Altstadt und der Korzo (die zentrale Flaniermeile), erinnern ein wenig an Wien und Budapest.
Der Korzo ist die Flaniermeile, die Pulsader der Stadt. Es wird flaniert, man trifft sich, macht Geschäfte u. v. m. Kaffeeduft dringt aus den Kaffeehäusern und Aromen der mediterane Küche.
Der Marktplatz ist einer der schönsten in Kroatien. Fisch, Fleisch und Milchprodukte werden in den Jugendstilhallen angeboten. Zahllose Obst- und Gemüsestände findet Ihr hier am Marktplatz. Ein Muss ist es wenn Ihr Rijeka besucht den Fischmarkt einen Besuch abzustatten. Verkauft wird fangfrischer Fisch aus der Adria und was sie noch alles bietet.
Sehenswürdigkeiten in der Stadt
Die Principia Tarsatica: das Alte Tor oder auch „römischer Bogen“ sind Reste des repräsentativen Eingangs ins Zentrum des antiken Tarsica. Heute überspannt er eine kleine Gasse.
Die Kathedrale des heiligen Vitus: monumentaler Barockbau, errichtet für den Schutzpatron der Stadt, den heiligen Vitus. Einzige barocke Rotunde in ganz Kroatien
Der Stadtturm: das Wahrzeichen von Rijeka und ehemals ein Durchgang in die befestigte Stadt
Oberhalb Rijekas befindet sich das Kastell Trsat. Unbedingt besuchen!!! Von hier hat man einen phantastischen Blick über Rijeka und die Kvarner Bucht. Das Kastell liegt ca. 138 m über dem meer und war früher ein Wachposten. Heute finden hier Open-Air-Konzerte und Theateraufführungen statt.
In Rijeka gibt es einige Museen wie z. B.
Museum der modernen und zeitgenössischen Kunst
das Stadtmuseum
 das Naturkundemuseum
 das See- und Geschichtsmuseum
das Computermuseum Peeke&Poke
Obwohl Rijeka als Urlaubshochberg nicht so bekannt ist findet Ihr in und um Rijeka auch Badestrände.
Strand Preluk (unterhalb des Ortsteil Matulj)
Kostanj Bucht (Stadtstrand)
Strand Glavanovo (südöstlich vom Zentrum Rijeka)
Strand Ploce (nordwestlich vom Zentrum in Richtung Opatjia)
Hundestrand Kantrida und Brajdica
Zahlreiche Veranstaltungen finden das Jahr über statt wie z. B. das Sommerfestival, das grosse Pilgerfest Fiumanka, und natürlich der grosse Karneval mit dem Umzug am Faschingsdienstag. Der Karneval findet von Anfang Januar bis Ende Februar statt. Im Sommer verwandeln sich Gassen und Strassen zu Open-Air-Bühnen.
Rijeka hat ein abwechslungsreiches Nachtleben. In den vielen Bars, Kneipen und Restaurants könnt Ihr teilweise bei Livemusik leckere Cocktails schlürfen, sich mit Einheimischen unterhalten um wertvolle Tipps zu bekommen. Viele Lokalitäten befinden sich am Korzo oder in unmittelbarer Nähe.
Die medizinische Versorgung ist durch Krankenhäuser, Arztpraxen und Apotheken sicher gestellt.
Jede kroatische Bank hat in Rijeka Filialen und Geldautomaten installiert.
In Rijeka findet Ihr zahlreiche gastronomische Einrichtungen wie Restaurants, Konobas, Pizzerien, Pubs, Bistros und Tavernen. Für jede Geschmacksrichtung ist was dabei.
Auch zum Shopping lässt Rijeka keine Wünsche offen. Eines der größten Einkaufscenter ist der Tower Center mit ca. 160 Geschäften. Alle großen Handelsketten sind hier vertreten. Genauso die bekannten Discountketten aus Deutschland dürfen hier nicht fehlen. Im Zentrum findet Ihr Geschäfte auf der Flaniermeile Korzo und Stände auf dem Stadtmarkt Placa.
Wollt Ihr in Rijeka Euren Urlaub verbringen so findet Ihr einige Hotels und Vermietungen von privat. Vom Fährhafen Rijeka (direkt neben den Busbahnhof) aus erreicht Ihr mit Fähr- und Katamaran die Inseln Rab und Pag.
Kroatia.de wünscht Euch einen schönen Urlaub oder Ausflug nach Rijeka.
Opatjia ist ein Sinnbild eines mondänen Seebades mit dem architektonischen Flair aus der Zeit der Donaumonarchie. An der Uferpromenade, der Lungomare von Opatjia kann man wunderbar spazieren gehen, durch  weitläufigen, direkt am Meer gelegenen Parkanlagen flanieren und die prächtigen Villen bestaunen.
Die Stadt liegt unterhalb des Ucka-Gebirge in direkter Näher zu Rijeka. Opatjia bietet das ganze Jahr ein mildes und sehr angenehmes Klima und Wetterverhältnisse. Durch den Ucka-Gebirgszug wird Opatjia vor kalten Winden aus dem Norden geschützt.
Im 19. Jahrhundert begann der Tourismus. Für die betuchte Gesellschaft wurden Villen und Residenzen gebaut. Viele dieser Gebäude wurden in der heutigen Zeit zu Hotels und Pensionen umgebaut.
Opatjia wird aufgrund seiner Gebäude, seiner Sehenswürdigkeiten und nicht zuletzt wegen des Klimas auch „Nizza Kroatiens“ bezeichnet.
In und um Opatjia findet Ihr schöne Badestrände die aus feinen bis gröberen Kieselsteinen bestehen. Es gibt aber auch den künstlich errichteten Sandstrand „Lido“
Opatija ist reich an Sehenswürdigkeiten. Dadurch werden viele Touristen aus der ganzen Welt angezogen und der Ort ist selbst in der Vor- und Nachsaison und im Winter gut besucht.
Der zweigeteilte Stadtpark wir als der schönste Kroatiens bezeichnet. Hier einige Sehenswürdigkeiten:
die Villa Angiolina
der botanische Garten
die Statue Mädchen mit Möwe
die Kirche der Maria Verkündung
die Kirche des Hl. Jakob
Walk of Fame
der Lungomare (Uferpromenade, ca. 12 km lang)
Nicht zu vergessen sind die vielen mondänen Gebäude die es zu bestaunen gibt.
Strände
Strand Lido, künstlich errichteter Sandstrand aber mit felsigen Zugang, Verleih von Liegen und Sonnenschirmen, Duschen stehen ebenfalls zur Verfügung, großes Sport- und Freizeitangebot
Strand Slatina, sehr beliebt bei den Einheimischen, bsteht fast nur aus betonierten Liegeflächen, nur ein kleiner Abschnitt besteht aus Sand, es gibt ein gutes Sport- und Freizeitangebot ausleihen von Sonnenschirme und Liegestühle, am Strandabschnitt gibt es direkt dahinter viele Restaurants, Bars und Eiscafes
Strand Tomasavec, liegt direkt am Lungomare und ist ein Kieselstrand mit betonierten Liegeflächen, Schirme und Liegen können ausgeliehen werden,  kleine Wasserrutsche vorhanden
Strand Crnikovica, liegt im benachbarten Fischerdorf Volosko, ist eine kleine Bucht mit betonierten Liegeflächen, kaum überlaufen ist der Strand
Strand Lipovica, dieser Strand liegt in Richtung Volosko in der Nähe vom Rathaus und besteht aus feinen Kiesel, Sonnenschirme und Liegen könnt Ihr hier nicht ausleihen
In und um Opatija können Ihr vielen Freizeit- und Sportmöglichkeiten nachgehen wie Tauchen und Schnorcheln (Tauchschulen gibt es vor Ort), Windsurfing und andere diverse Wassersportarten, Radfahren, Wandern und Mountainbiken im nahen Ucka-Gebirge.
Der Veranstaltungskalender der Stadt ist gut gefüllt mit Veranstaltungen. Über das ganze Jahr verteilt finden verschiedenste Veranstaltungen statt. Bitte informiert Euch auf der Internetseite der Stadt Opatjia. Sehr bekannt ist der ab Mitte Januar beginnende Karneval in Opatija. Viele Touristen aus ganz Europa kommen wegen des Karnevals nach Opatija. 
Was könnt Ihr am Abend in Opatjia unternehmen? Nun, da gibt es viele Möglichkeiten den Abend zu verbringen. Entweder in schicken Restaurants, Bars, Kneipen oder Diskotheken. Wer das Nervenkitzel bevorzugt sollte die Casinos (Domino, Admiral, Adriatic) in Opatjia besuchen.
Opatija hat auch viele Einkaufsmöglichkeiten wie Supermärkte, Boutiquen, Souvenirshops, Gallerien etc. Wem das nicht ausreicht kann auch gern in das nahe Rijeka fahren. Sehr zum empfehlen ist die Markthalle mit angeschlossenen Fischmarkt in Opatija. Vor Ort findet Ihr diverse Dienstleistungseinrichtungen wie Bankinstitute, Wechselstuben, Autovermietungen und Touristbüros.
Die medizinische Versorgung in Opatija ist gut. Es gibt viele Arztpraxen (teilweise sehr gut deutsch sprechend) und einige Apotheken.
Neben der Anreise mit dem Auto könnt Ihr auch per Flug (Flughafen Rijeka auf der Insel Krk, ca. 45 km entfernt) Opatija gut erreichen. Shuttlebusse bringen Euch vom Flughafen nach Opatija. Auch der Flughafen Pula (ca. 100 km entfernt) wäre eine Alternative.
In Opatija findet Ihr einige Hotels, private Unterkünfte und Pensionen für Euren Urlaub. Touristagenturen vor Ort helfen Euch ebenfalls.

Urlaubsregionen Kroatien

Umfrage

In welcher Region macht Ihr am liebsten Urlaub?

Routenplaner

https://www.besterouten.com

kroatia24.de - Newsletter