News zur Corona-Lage in Kroatien

Liebe Kroatienfans- und urlauber durch die Coronakrise ist der Tourismus seit Mitte März 2020 zum erliegen gekommen.
Mittlerweile sind die Grenzen wieder offen und es kann wieder nach Kroatien gereist werden.
Die kroatische Regierung würde es gerne sehen wenn alle Gäste sich vorher registrieren. Sie möchte das Ihr vor oder beim Grenzübertritt Eure Daten über die Dauer, den Ort so wie die persönlichen Kontaktdaten angebt. Das könnt Ihr an der Grenze erledigen ((lange Wartezeiten). Auf der Online-Plattform Enter Croatia des Kroatischen Innenministeriums könnt Ihr ein Online-Formular ausfüllen, hinterlegen und so längere Wartezeiten an den Grenzübergängen umgehen. Für vorab registrierte Gäste ist eine Extra-Fahrspur eingerichtet ist. Achtung. Es gibt eine Fake-Seite die so ähnlich aussieht wie das Orginial. Dort soll man 5,00 € bezahlen. Finger weg.
Ein Sommerurlaub 2021 ist weiterhin möglich.

Wie ist die aktuelle Lage?

Update 30.04.2021
Die Einreise nach Kroatien ist für alle Staatsangehörigen der EU-Mitgliedstaaten mit Einschränkungen gestattet. Bei der Einreise werden die Kontaktdaten der Reisenden für die Dauer des Aufenthalts in Kroatien registriert. Zur Vermeidung langer Wartezeiten bei einem Grenzübertritt empfiehlt das kroatische Innenministerium, die Kontakt- und Aufenthaltsdaten vorab online zu hinterlegen.
Die geltenden Test- und Quarantänevorschriften werden vom kroatischen Innenministerium auch in deutscher Sprache veröffentlicht. Verstöße gegen die Test- und Quarantäneauflagen werden mit einem hohen Ordnungsgeld geahndet.
Durch- und Weiterreise
Der Transit durch Kroatien ist erlaubt, sofern die Durchreise durch die sich anschließenden Transitländer und die Einreise in den Zielstaat gesichert sind. Bei Einreise aus Staaten außerhalb der EU oder der Schengen-assoziierten muss der Transit innerhalb von 12 Stunden abgeschlossen sein. Einige Staaten haben Kroatien als Risikogebiet eingestuft, so dass ein Transit z.B. durch Österreich nur ohne Zwischenstopp gestattet ist.
Update 04.04.2021
Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kroatien wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt.
Epidemiologische Lage
Die Zahl der COVID-19-Neuinfektionen in Kroatien steigt. Die landesweite Inzidenz liegt bei über 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb ganz Kroatien als Risikogebiet eingestuft wurde.
Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die Corona-Webseiten der kroatischen Regierung sowie des European Centre for Disease Prevention and Control ECDC.
Einreise
Die Einreise nach Kroatien ist für alle Staatsangehörigen der EU-Mitgliedstaaten mit Einschränkungen gestattet. Bei der Einreise werden die Kontaktdaten der Reisenden für die Dauer des Aufenthalts in Kroatien registriert. Zur Vermeidung langer Wartezeiten bei einem Grenzübertritt empfiehlt das kroatische Innenministerium, die Kontakt- und Aufenthaltsdaten vorab online zu hinterlegen.
Die geltenden Test- und Quarantänevorschriften werden vom kroatischen Innenministerium auch in deutscher Sprache veröffentlicht. Verstöße gegen die Test- und Quarantäneauflagen werden mit einem hohen Ordnungsgeld geahndet.
Update 01.04.2021
Die Zahl der COVID-19-Neuinfektionen in Kroatien steigt. Die landesweite Inzidenz liegt bei über 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb ganz Kroatien mit Wirkung vom 3. April 2021 als Risikogebiet eingestuft wurde.
Update 09.03.2021
Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kroatien, mit Ausnahme der Gespanschaften Istrien, Požega-Slawonien, Bjelovar-Bilogora und Krapina-Zagorje,wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt.
Von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Gespanschaften Istrien, Požega-Slawonien, Bjelovar-Bilogora und Krapina-Zagorje wird derzeit vor dem Hintergrund geltender Reisebeschränkungen und Quarantäneregelungen abgeraten.
Update 20.08.2020
Für zwei Regionen hat Deutschland eine Reisewarnung ausgesprochen. Das sind Sibenik-Knin und Splitska-Dalmatica.
Update 20.09.2020
Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Gespanschaften Lika-Senj, Zadar, Šibenik-Knin, Split-Dalmatien, Dubrovnik-Neretva, Požega-Slawonien, Brod-Posavina und Virovitica-Podravina wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt.
Update 24.10.2020
Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Gespanschaften Lika-Senj, Split-Dalmatien, Dubrovnik-Neretva, Požega-Slawonien, Vukovar-Srijem, Sisak-Moslavina, Krapina-Zagorje, Virovitica-Podravina, Međimurje und die Stadt Zagreb wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt. Ab dem 24. Oktober 2020 gilt dies auch für die Gespanschaften Karlovac, Osijek-Baranja, Zagreba, Varaždin und Bjelovar-Bilogora.
Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Gespanschaften Lika-Senj, Split-Dalmatien, Dubrovnik-Neretva, Požega-Slawonien, Vukovar-Srijem, Sisak-Moslavina, Krapina-Zagorje, Virovitica-Podravina, Međimurje, Karlovac, Osijek-Baranja, Zagreba, Varaždin und Bjelovar-Bilogora und die Stadt Zagreb wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt.
Ab dem 1. November 2020 gilt für ganz Kroatien.
Epidemiologische Lage
Das COVID-19-Infektionsaufkommen in Kroatien bewegt sich weiterhin auf hohem Niveau. In inzwischen allen Gespanschaften liegen die Inzidenzen derzeit bei mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb Kroatien als Risikogebiet eingestuft wurde. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die Corona-Webseiten der kroatischen Regierung sowie des European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).
Einreise
Die Einreise nach Kroatien ist für alle Staatsangehörigen der EU-Mitgliedstaaten ohne Einschränkungen gestattet. Bei der Einreise werden die Kontaktdaten der Reisenden für die Dauer ihres Aufenthalts in Kroatien registriert. Zur Vermeidung langer Wartezeiten bei einem Grenzübertritt empfiehlt das kroatische Innenministerium, die Kontakt- und Aufenthaltsdaten vorab online zu hinterlegen.
Für Einreisen nach Kroatien aus den EU-Mitgliedstaaten und den Schengen-assoziierten Staatenbesteht derzeit keine 14-tägige häusliche Quarantänepflicht. Die Vorlage eines Gesundheitszeugnisses / einer COVID-19-Negativbescheinigung ist bei Einreise aus den vorgenannten Staaten ebenfalls nicht erforderlich.
Durch- und Weiterreise
Der Transit durch Kroatien ist erlaubt, sofern die Durchreise durch die sich anschließenden Transitländer und die Einreise in den Zielstaat gesichert sind. Bei Einreise aus Staaten außerhalb der EU oder der Schengen-assoziierten muss der Transit innerhalb von 12 Stunden abgeschlossen sein. Einige Staaten haben Kroatien als Risikogebiet eingestuft, so dass ein Transit z.B. durch Österreich nur ohne Zwischenstopp gestattet ist.
Reiseverbindungen
Die Verfügbarkeit von regelmäßig verkehrenden öffentlichen Verkehrsmitteln (Flugzeug, Bus, Bahn) hat noch nicht das Niveau vor Ausbruch der Corona-Pandemie erreicht.
Internationale Flugverbindungen bestehen, angebotene Linienflüge werden mitunter kurzfristig zusammengelegt.
Internationaler Bus- und Zugverkehr findet derzeit in reduziertem Umfang statt und erfordert daher gelegentlich mehrmaliges Umsteigen. Nationaler Bus- und Zugverkehr findet wieder statt.
Der Fährverkehr zu den Inseln wird zuverlässig durchgeführt, die Häufigkeit der Verbindungen liegt unter der Frequenz in den Sommermonaten vergangener Jahre. Auf der Webseite des Betreibers Jadrolinija erhalten Reisende aktuelle Information über bestehende Fährverbindungen.
Aktuelle Infos`vom auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de/

Registrierung für einen Aufenthalt

Achtung. Es gibt eine Fake-Seite im Internet wo man sich registrieren soll und 5,00 € dafür bezahlen muss.
Die richtige Seite lauter für die Onlineregierung https://entercroatia.mup.hr/
Welche Daten werden abgefragt:
– Grund der Anreise
– Aufenthaltsdauer
– Namen der Person (siehe Voucher oder Reiseunterlagen)
– Nummer des Ausweis/Reisepass
– Daten aller weiteren Reiseteilnehmer (auch hier müsen Fragen zu Covid-19 beantwortet werden)
– Adresse der gebuchten Unterkunft bzw. Reisebüro und Buchungsbestätigung
Bitte beachtet das die Person die das Formular abschickt für alle Mitglieder der Reisegruppe verantwortlich ist und das diese in der gleichen Unterkunft Urlaub machen.
Ihr bekommt eine Bestätigungsmail mit einem Anhang den Ihr ausdrucken sollt und sichtbar (Windschutzscheibe z. B.) beim Grenzübertritt anbringt. Jedes Dokument hat eine eigene Registrierungnummer und damit könnt Ihr die eingerichtete Fahrspur nutzen.

Fragen und Antworten

Wird bei der Einreise ein Nachweis über einen negativen Covid-19 Test benötigt?
Eindeutig nein. Für die Einreise nach Kroatien ist kein Gesundheitszeugnis oder Bescheinigung über einen negativen COVID-19 – Test erforderlich.
Welche Dokumente werden für die Einreise benötigt?
Es werden gültige Pässe/Ausweispapiere (für EU-Bürger) verlangt. Weiterhin benötigen Sie eine Reservierungsbestätigung von der gebuchten Unterkunft, einen Gutschein eines Reisebüros oder eine Bestätigung der Buchung/des Eigentums.
Muß ich bei Einreise in Selbstisolation bleiben?
Nein. (Gültig lt. Auswärtigem Amt ab 15.06.2020 – Stand 03.06.2020)
Muß ich nach dem Urlaub in Kroatienin Selbstisolation?
Nein. Wenn Ihr aus den Schengen-Staaten oder EU-Staaten nach Deutschland zurückkehrt müsst Ihr nicht mehr für 14 Tage in häusliche Isolation. Eine Ausnahme kann nur sein, wenn die Zahl der Neuinfizierten im Herkunftsland bei mehr als 50 pro 100.000 Einwohner liegt.
Wa gilt in Kroatien beim täglichen Urlaub?
– empfohlen wird bei verlassen der Unterkunft eine Maske
– Abstand mind. 1,5 Meter (auch am Strand, Cafe, Restaurant, Supermakrt)
– regelmäßige Handhygiene

Urlaubsregionen Kroatien

Routenplaner

https://www.besterouten.com

kroatia24.de - Newsletter