Anreise mit dem Auto

Wer kennt nicht das Sprichwort „viele Wege führen nach Rom“…… So ist es auch mit der Anreise nach Kroatien. Die Entscheidung für eine Route hängt von verschiedenen Faktoren ab wie z. B.:
– wo ist mein Startpunkt
– in welcher Region ist mein Zielort
– will ich mautpflichtige Strecken vermeiden oder so weit es geht Tunnel meiden
– möchte ich die kürzeste Strecke nehmen oder aber eine landschaftlich reizvollere welche meist länger ist und zeitaufwendiger
und, und, und.

Anreise nach Istrien

Routenvorschlag 1

München – Salzburg – Tauerntunnel – Spittal – Karawankentunnel – Kranj – Ljubljana – Postojna – Koper – Buje (Grenze) – istrische Y-Schnellstraße bis zum Ziel

Routenvorschlag 2

Passau – Wels – Voralpenkreuz – Liezen – Graz – Maribor – Zagreb – Autobahndreieck Bosiljovo – Rijeka – istrische Y-Schnellstraße bis zum Ziel

Anreise an die Kvarner Bucht

Routenvorschlag 1

München – Salzburg – Tauerntunnel – Spittal – Karawankentunnel – Kranj – Ljubljana – Postojna – Landstraße bis Rupa (Grenze) – Rijeka – Küstenstraße bis zum Zielort

Routenvorschlag 2

Passau – Wels – Voralpenkreuz – Liezen – Graz – Maribor – Zagreb – Autobahndreieck Bosiljovo – dann entweder weiter in Richtung Rijeka oder die weiter südlich gelegenen Orte und Inseln in Richtung Zadar/Split fahren
  • die Ausschilderungen/Abfahren sind gut bis sehr gut

Anreise nach Dalmatien

Routenvorschlag

Passau – Linz – Bosrucktunnel – Gleinalmtunnel – Graz – Maribor – Zagreb – Karlovac – Dreieck Bosiljevo – Richtung Zadar/Split/Dubrovnik – bis zum gewünschten Urlaubsort. Die sehr gut ausgeschilderten Abfahrten zu den Urlaubsorten an der Küste sind durch die realtiv neu ausgebaute Autobahn sehr gut zu erreichen. Nur die kurvenreichen Straßen von der Autobahn über das Gebirge bis an die Küste ist in den Sommermonaten schon manchmal anstrengend.

Anreise nach Ostkroatien /Zagreb

Routenvorschlag

Passau – Linz – Bosrucktunnel – Gleinalmtunnel – Graz – Maribor – Zagreb – dann entweder Richtung Osijek, Koprivnica oder Vukovar

Autovignette, Maut und Tunnelgebühren

Die meisten Urlauber fahren von Deutschland aus nach Kroatien über Österreich und Slowenien. In diesen Ländern fallen Autobahnbenutzungsgebühren an. Neben der Benutzung der Autobahn sind aber auch Gebühren für Tunneldurchfahrten zu beachten. Nicht anders verhält es sich mit der Benutzung auf der italienischen Autobahn. Auch hier werden Gebühren verlangt.
Auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen gilt seit 1997 die Vignettenpflicht. Auf allen Pkw, Motorrädern und Wohnmobilen bis 3,5 t hzG (höchstzulässigem Gesamt-gewicht) muss bereits bei Auffahrt auf eine Autobahn oder Schnellstraße eine Vignette ordnungsgemäß angebracht sein. Das bewahrt vor einer möglichen Ersatzmaut- zahlung in Höhe von mindestens 120,- Euro. Vignetten sind für eine Gültigkeitsdauer von 10 Tagen, 2 Monaten oder 1 Jahr in über 6.000 Vertriebsstellen im In- und Ausland erhältlich. zu den Vignetten kommen noch Gebühren für die Durchfahrten diverser Tunnel dazu. Sie unten.
Slowenien hat ein änliches System wie Österreich. Nur teurer!!! Das Autobahnetz ist noch nicht so gut ausgebaut. Gerade zur Grenze nach Kroatien ist es sehr lückenhaft. Staus und lange Wartezeiten sind in den Hauptreisemonaten vorprogrammiert. Es stellt sich aber auch die Frage: kann man die Maut in Slowenien umgehen? Ja das geht. Man soll sich aber die Frage stellen was für Konsequenzen kommen auf mich zu (Zeitverlust, Spritverbrauch, Mehrkilometer etc.). Für Wohnmobile wird es noch etwas schwieriger das Vignettensystem zu umgehen. Ein weiterer Punkt ist das etwas verwirrende Straßensystem. Damit ist gemeint man fährt z. B. auf einer vignettenfreien Strecke und plötzlich steht man vor einer vignettenpflichtigen und es gibt keinen anderen Weg. Ja das ist in Slowenien möglich.
Die Mautgebühren auf den kroatischen Autobahnen richten sich nach der Länge der Strecke auf der man fährt und nach der Kategorie in der das Fahrzeug eingeteilt ist. Die Gebühr wird beim verlassen der Autobahn an einer Mautstelle berechnet. Gezahlt werden kann in bar (Kuna oder Euro) oder mit Kredit- und EC-Karten.

Beispiele für Mautkosten

Urlaub in Istrien

ca. 85
20 €
  • 2x 10-Tages-Vignetten Österreich: 18 €
  • Tauernautobahn Hin- und Rückfahrt: 23 €
  • Karawankentunnel Hin- und Rückfahrt: 14,40 €
  • Monatsvignette Slowenien 2019: 30,00 €
  • Mauttickets in Kroatien (hin und zurück): 0,00 €
Beispiel

Urlaub auf der Insel Krk

ca. 92
30 €
  • 2x 10-Tages-Vignetten Österreich: 18 €
  • Tauernautobahn Hin- und Rückfahrt: 23 €
  • Karawankentunnel Hin- und Rückfahrt: 14,40 €
  • Monatsvignette Slowenien 2019: 30,00 €
  • Mauttickets in Kroatien (hin und zurück): 2,20 €
  • Brück auf die Insel Krk (hin und zurück): 0,00 €
Beispiel

Urlaub in Dubrovnik

137
00 €
  • 2x 10-Tages-Vignetten Österreich: 18 €
  • Bosrucktunnel Hin- und Rückfahrt: 10,00 €
  • Gleinalmtunnel Hin- und Rückfahrt: 18,00 €
  • Monatsvignette Slowenien 2019: 30,00 €
  • Mauttickets in Kroatien (hin und zurück): ca. 61,00 €
Beispiel

Bußgelder aus dem Kroatienurlaub

Haben Ihr im Urlaub einen Strafzettel erhalten wird dieser ab einem Bußgeld von 70,00 Euro auch in Deutschland geahndet. Aufgrund eines Vollstreckungsabkommens in der EU treiben deutsche Behörden dann das Mandat ein. Bei kleineren Vergehen bei denen nur Bußgelder anfallen wie Falschparken kann es allerdings mehrere Monate dauern bis ein solcher Bußgeldbescheid eingeht. Nur in schwerwiegenden Fällen wie Trunkenheit am Steuer dürfen die kroatischen Behörden nämlich auf eine europäische zentrale Datenbank zugreifen um die Daten des Halters zu ermitteln.

wichtige Verkehrsregeln

– innerorts darf man mit 50 km/h fahren
– außerorts gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h
– auf den Schnellstraßen darf man mit 110 km/h fahren
– die Autobahnen dürfen mit bis zu 130 km/h befahren werden
– wenn keine Verkehrsschilder aufgestellt sind gilt wie in Deutschland Rechts vor Links
– in der Zeit vom letzten Sonntag im Oktober bis zum letzten Sonntag im März des folgenden Jahres muss man tagsüber mit Licht fahren
– es besteht Warnwestenpflicht sowie Gurtpflicht
– nicht telefonieren am Steuer
– Schulbusse dürfen nicht überholt werden wenn die Kinder ein- oder aussteigen
– auf einigen Straßen sind Winterreifen Pflicht im Zeitraum vom 15.11. bis 15.4. des Jahres
– Parkbereiche sind farblich gekennzeichnet

Informationen der Automobilclub`s auf deiner Route

  • Anreiseinformationen vom deutschen Automobilclub nach Kroatien und über die Transitländer Österreich und Slowenien

Urlaubsregionen Kroatien

Urlaub in Kroatien

Umfrage

In welcher Region macht Ihr am liebsten Urlaub?

Routenplaner

https://www.besterouten.com

kroatia24.de - Newsletter