LINK`s
 
 

B

ROUTENPLANER
kroatia24.de
das
Info- und Reiseportal für Kroatien
HERZLICH WILLKOMMEN - DOBRO DOZLI
Lage des Nationalpark
MULTIMEDIA
Kontakt
Krasno 96
53 274 Krasno
Tel: +385 (0)53 665 380
Fax: +385 (0)53 665 390

        
npsv@np-sjeverni-velebit.hr
PLITVICER SEEN-ANREISE
SEHENSWERTES AN DEN PLITVICER SEEN
die Plitvicer Seen
von Jörg Schlagowsky
Ausflug zu den Plitvicer Seen
von unbekannt
Reiseregionen
Reiseführer
Datenschutz
kontakt
kroatia24.de - newsletter
Datenschutzerklärung
Impressum
Reisepartner
atraveo
Geschichte
Einreise
Anreise
Zahlungsmittel
Wetter und Klima
Camping und Caravan
 
Segeln und Mee(H)r
Essen und Trinken
Baden und FKK
Istrien
Kvarner Bucht
Dalmatien
Landesinnere
* Pflichtfeld
Baden und FKK
Der Nationalpark Plitvicer Seen ist seit 1949 Nationalpark und somit der älteste Nationalpark in Kroatien. Im Jahr 1979
wurden die Plitvicer-Seen als eines der ersten Naturdenkmäler in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen.
Er ist flächenmäßig der größte Nationalpark in Kroatien. Er hat ein Größe von ca. 300 km².

Der Nationalpark ist für seine kaskadenförmig angeordneten Seen weltbekannt, von denen an der Oberfläche derzeit
16 sichtbar sind. Diese bildeten sich durch den Zusammenfluss einiger kleiner Flüsse sowie durch unterirdische Karstzuflüsse.
Die entlang einer Fließrichtung ange - ordneten Seen sind durch natürliche Barrieren voneinander getrennt, ein Merkmal von
einzigartigen Naturvorgängen. Die Travertin-Barrieren entstehen durch ein Wechselspiel von Fließwasser, Luft und Vegetation. Die unterschiedlichen klimatischen Einflüsse, sowie der große Höhenunterschied innerhalb des Schutzgebietes bewirken eine besonders vielfältige Flora und Fauna. Im Nationalparkgebiet sind viele endemische Arten vorzufinden. Im Schutzgebiet existieren weiterhin alle Tier-arten, die bereits vor dem Auftreten des Menschen dort beheimatet waren.

Der Nationalpark kann auf "eigene Faust" erkundet werden oder entlang einer der zahlreichen vorgeschlagenen Besichtigungsrouten erwandert werden. Die Routen bestehen aus einer Kombination aus Panoramazugfahrt, Elektrobootfahrt und Wanderabschnitten.

An den Plitvicer Seen wurden auch Szenen für die berühmten Winnetou-Filme gedreht.

An mehreren Eingängen und im Park selbst findet Ihr Bistros und Restaurants für eine Stärkung zum erkunden des Parks.
Die Autobahn A1 Zagreb-Split verläuft in ca 50 km Entfernung westlich des Nationalparks. Über die Ausfahrt Karlovac im Norden, Otocac im Westen und Gornja Ploca erreicht Ihr die Plitvicer Seen.

Eine weitere Möglichkeit wäre über die Nationalstraße D1 Zagreb-Split, zwischen Slunj und Korenica zu fahren. Wenn Ihr schon Urlaub an der adriatischen Küste macht, erreicht Ihr den Nationalpark von Senj aus in ca. 60 km.

Die Ausschilderung zum Nationalpark ist hervorragend. Überall an der Autobahn und den Landstraßen stehen Hinweisschilder. Er ist nicht zu verfehlen. Das einzige was Sie beachten müssen, ist wo möchte ich den Park betreten.
Es gibt zwei offizielle Eingänge (Rastovaca und Hladovina). Rastovaca ist der nördliche und Hladovina der südliche Eingang. Bei beiden Eingängen befinden sich Bistros und Restaurants sowie ausreichende Parkplätze. Nur in der Hochsaison kann es schon recht voll werden und die Parkplätze knapp.
Der Nationalpark Plitvicer Seen gehört Aufgrund der vielseitigen Pflanzenwelt zu den wertvollsten Gebieten Kroatiens. Viele Pflanzen stehen unter Naturschutz. Es finden sich 72 Arten an endemischen Pflanzen (d. h. sie kommen nur hier vor). Eine der schönsten Orchideen ist hier zu finden - der gelbe Frauenschuh.

Im Logo des Nationalparks ist der Braunbär abgebildet. Eine der größten Populationen Europas befindet sich hier. Man sieht sie nur selten, genauso wie andere Wildtiere wie z. B. Luchs oder Wolf.

Insgesamt leben in diesem Raum mehr al 50 verschiedene Säugetierarten.

Im Wasser findet man reiche Fischbestände an Bachforellen, Rotfeder und Döbel sowie weitere Fischarten.

Interresant ist der Park auch für Ornitologen. Eine reiche Vogelwelt mit ca. 160 Arten sind hier beheimatet.

Aber nicht nur in der Hochsaison ist der Park sehenswert. Im Winter, wenn die Temperaturen auch mal knackig kalt werden, bietet der Park reizvolle Einblicke.

Ein Besuch ist zu jederzeit angebracht. Im Winter, wenn es durchaus schon mal frostig werden kann sehen die Plitvicer Seen sehr bizarr aus.
FLORA UND FAUNA
Veliki Slap
Der große Wasserfall - Veliki Slap findet Ihr an den unteren Seen und wird wohl von den meisten Gästen besucht. Über einen ca. 78 m hohen Felsen stürzt hier der Bach Plitvice hinab. Der Veliki Slap ist der größte Wasserfall in Kroatien und eine wahre Attraktion.
Ein "must have" ist die Höhle Supljara, gelegen zwischen den Gavanorasee und den Kaluderovacsee. Hier wurden u. a. Szenen für den Winnetou-Film "Ein Schatz am Silbersee" gedreht.
die Höhle Supljara
die sechszehn Seen
Die Seen erstrecken sich über eine Gesamtfläche von ca. 218 Hektar. An den Ufern kann man interessante Flora und Fauna entdecken. Zu den oberen Seen gehören 12 Seen, u. a. der Kozjak-See und der Procansko-See als die Größten. Ersterer kann mit Elektrobooten befahren werden.
Der Wasserfall Galovacki Buk gehört mit zu den oberen Seen und das Wasser fällt in eine Tiefe von ca. 25 m. Er befindet sich oberhalb des Kozjaksee.
Galovacki Buk
NATIONALPARK Plitvicer Seen